Home  :  index.htm L E H M B A U A U S S T E L L U N G  Kampnagel 1986
Presse
Impressum Kontakt
' Keramisches Haus ' - Joachim Karcher
keramisches haus.htm Schnitt
lehmschlot.htm
badehaus.htm
Platz des Feuers Rainer Niermann
Platz des Feuers Rainer Niermann
Brand
Marcel Kalberer laermschutzwall.htm Marcel Kalberer
Flechtwerkkuppeln
Flechtwerkkuppeln
8 Giganten Birgitta Weimer 8 Giganten Birgitta Weimer
Grundriss
Teehaus
Teehaus
Kroetz Eckert Rupprecht
Kroetz Eckert Rupprecht
http://zeroedesign.com/
Lehmbaden
Lehmbaden
Innenraum mit Leiter

,Keramisches Haus’

"Es geht darum zu zeigen, dass es mögIich ist, überall auf der Erde mit den einfachsten Mitteln und der Nutzung von Erde, Feuer, Wind und Wasser dauerhafte und schöne Häuser zu bauen. Wir erhoffen uns durch dieses Experiment, unsere ldee von ,,keramischen Häusern“ eines Tages Wirklichkeit werden zu lassen. Das Iuftgetrocknete I8 qm grosse Lehmgebäude wird nach Fertigstellung von innen bei 1100 Grad Celsius gebrannt. Dadurch entsteht eine monolithsche, witterungsfeste Backsteinstruktur. Der lnnenraum kann mit farbigen Glasuren ausgestaltet werden. Zum Brand wird der Raum mit lose aufeinandergestellten Lehmsteinen vollständig aufgefüllt, um eine Speichermasse zu haben, die auftretende Temperaturdifferenzen puffern kann und die GIeichmässigkeit der beim Brennen auftretenden Expansion und Kontraktion gewährleisten soll. Diese Füllung wird anschließend herausgenommen und ist dann zu witterungsfestem Backstein gebrannt, der dann an Stellen vermauert werden kann, die vom Brand nicht mehr erreicht werden können. lm Prinzip handelt es sich dabei um ein Haus, das eine zeitlang als Brennofen funktioniert und dessen Füllung acht- bis zehntausend Backsteine liefert - mehr als zur Errichtung des gesamten Hauses benötigt werden. Man könnte damit dann ein neues Haus bauen oder das bestehende durch An- und Umbauten erweitern. In unseren Köpfen existiert die Vision ganzer Städte oder Dorfplätze. die nach dem Prinzip des Hoffmannschen Ringofens abzubrennen wären, wobei die heiße Abluft des gerade brennenden Hauses bereits zur Vorwärmung des nächsten Hauses genutzt werden könnte. Wir bringen die Steine nicht! mehr ans Feuer. sondern das Feuer zu den Steinen."

Lehmbauatelier (1986) : Joachim Karcher, Georg Schwarz

Woltmannstr. 21 2000 Hamburg

www.zeroEdesign.com

Aussenansicht
Innenraum
Link zu Keramisches Haus II